Donnerstag, 27. Dezember 2012

Was Spiegel online nicht schafft: Tennis live

So richtig geht die Tennis-Saison 2013 erst in der nächsten Woche los. Aber Spiegel Online wollte heute schon mal anfangen. Als ich gestern las, dass der Spiegel das Einladungsturnier von Abu Dhabi im Livestream übertragen wird, dachte ich mir: Da solle ich mal reinschauen. Tennis-Livebilder auf einem großen deutschen Nachrichtenportal, das ist doch mal ein Thema für meinen Blog. Aber dann das: Wenige Stunden vor dem Start bläst der Spiegel die Übertragung ab. "Technische Probleme."

Zunächst galt die Absage nur für den ersten Tag. Aber es sieht nicht danach aus, dass es morgen, wenn Novak Djokovic ins Geschehen eingreift, losgeht mit der Übertragung. Dass die Redaktion es nicht einmal für angebracht hält, die nackten Ergebnisse von heute zu vermelden, macht deutlich, dass die Veranstaltung, obwohl sie sich „World Championships“ nennt, sportlich von eher geringem Wert ist, der auch dadurch nicht gestiegen ist, dass Rafael Nadal sein für morgen geplantes Comeback mit der offiziellen Begründung einer Magenverstimmung abgesagt hat.

Wenn schon der Spiegel die Ergebnisse von heute nicht meldet, hier sind sie: Janko Tipsarevic schlug Andy Murray mit 6:3 und 6:4. David Ferrer schlug Tomas Berdych mit 6:2 und 6:4. Morgen (ab 12 Uhr MEZ) trifft Novak Djokovic auf David Ferrer, danach spielt Janko Tipsarevic gegen Nicolas Almagro, der für Nadal einspringt.

Aber mit diesem Turnier wollen wir uns gar nicht zu sehr befassen. Das Interessante war ja, dass man Tennis jetzt auf großen Nachrichten-Portalen online verfolgen kann. Denn nach dem Spiegel versucht sich auch Sat1 an einer Internet-Übertragung. Vielleicht klappt es ja bei denen. Auf ran.de soll ab Sonnabend der Hopman Cup in Perth zu sehen sein, die inoffizielle Mixed-Weltmeisterschaft, bei der Andrea Petkovic und Tommy Haas für Deutschland antreten. Manche werden sich daran erinnern, dass auch bild.de in diesem Jahr Tennis live übertragen hat – die Fed-Cup-Begegnung zwischen Deutschland und Australien im April und bereits im Februar die Davis-Cup-Erstrundenbegegnung zwischen Deutschland und Argentinien. Ob die Neuauflage dieses Duells in diesem Jahr wieder bei Bild läuft, scheint noch nicht festzustehen. Ich habe jedenfalls bisher keine Informationen gefunden.

So schön ich echtes Fernsehen finde ich diese Internet-Übertragungen nach wie vor nicht. Aber immerhin ist es dadurch überhaupt möglich, Tennis live zu gucken. Damit war es in den vergangenen Jahren im Herrentennis ja nicht immer so weit her, und die Live-Übertragungen von der WTA-Tour der Frauen setzt Eurosport im kommenden Jahr auch nicht fort. Dass normale ATP- und WTA-Turniere auf qualitätvollen und frei zugänglichen Internet-Portalen gezeigt werden, wird man fürs kommende Jahr indes nicht erwarten können. Das Monopol wird die Bezahlplattform tennistv.com behalten. Dafür zahlt man inzwischen fast 90 Euro im Jahr. Aber ich muss zugeben: Man bekommt wirklich etwas geboten. Es gibt eine riesige Auswahl an alten Spielen, Zusammenfassungen, Interviews. Und man sieht nicht nur – wie meist im Fernsehen – die großen Stars auf dem Center Court, sondern man kann bei vielen Turnieren auch mal auf den Nebenplatz zappen. Das gefällt mir so gut, dass ich mich inzwischen ärgere, wenn ein Turnier im deutschen Fernsehen übertragen wird und deshalb in Deutschland auf tennistv.com nicht abrufbar ist.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Für alle die Sat TV, Eutelsat empfangen. Supertennis TV in SD und HD 24h am Tag Tennis, kostenlos in italienisch.
Davis CUP, Fed Cup, ATP und WTA ohne Grand Slams und Masters Turniere.

Bin voll begeistert.

Anonym hat gesagt…

Auf Sport1+ kommen doch die großen ATP-Turniere. Entweder über Satellit bei SKY oder im Kabel beim Kabelanbieter abonnieren (Kabel Deutschland, Unitymedia, etc.)

Zack hat gesagt…

Ich weiß nicht, wie die aktuellen Preise sind, aber als Sport1+ anfing mit den ATP-Turnieren, kam ich zu dem Ergebnis, dass es sich nicht lohnt, dafür das komplett Kabel-Digital-Zusatzpaket zu abonnieren mit Dutzenden Programmen, die ich sowieso nie gucke... Da fand ich tennistv.com günstiger - auch wenns bloß Internet ist.

Beliebte Posts

Impressum

Ove Jensen, Schleswig zackstennis@web.de