Donnerstag, 4. Oktober 2012

Aus für den World Team Cup – wieder einmal

Unser heutiges Thema ist nicht ganz taufrisch: Der World Team Cup in Düsseldorf wird abgeschafft.

Eine solche Meldung gab es schon einmal, nämlich Anfang des vergangenen Jahres, als das rheinische Versicherungsunternehmen, das über viele Jahre den Titelsponsor gab, abgesprungen war. Wenige Wochen später sprang ein österreichischer Energy-Drink-Hersteller ein, bei dem es sich nicht um Red Bull handelte, sondern um ein Konkurrenzprodukt.

Die Gnadenfrist dauerte zwei Jahre. Einen World Team Cup 2013 wird es in Düsseldorf nach gegenwärtigem Stand der Dinge nicht geben. Das jedenfalls melden melden gut unterrichtete Kreise in dieser Woche Demnach hat der Rochusclub Düsseldorf, seit 35 Jahren Ausrichter des World Team Cups, die Lizenz an keinen Geringeren als Großzampano Ion Tiriac verkauft. Der Preis: 2,1 Millionen Dollar (1,6 Millioenn Euro). Was Tiriac mit der Lizenz anstellen möchte, wo er das tun wird und ob das Format der Veranstaltung verändert wird, ist offen. Der Team-Wettbewerb ist in den Statuten der ATP bislang als offizielle Mannschafts-Weltmeisterschaft festgeschrieben. Tiriac hat in den vergangenen Jahren mehrfach betont, dass in Deutschland mit Tennis das große Geld nicht mehr zu machen ist. Stattdessen stampfte er in Madrid ein Masters-Turnier aus dem Boden.

Aber jetzt die gute Nachricht aus Düsseldorfer Sicht: Der Rochusclub wird weiterhin ein ATP-Turnier ausrichten, und zwar ein reguläres 250er-Turnier mit 28 oder 32 Einzelspielern wie in München oder Stuttgart. Vertragsklauseln mit der ATP sichern dem Rochusclub angeblich ein solches Recht zu. Das Startkapital dazu soll aus dem Verkauf der World-Team-Cup-Rechte an Tiraic stammen. Das ist jedenfalls eine der verschiendenen kursierenden Versionen dieser Geschichte. Ob es zum bisherigen Termin im Mai in der Woche unmittelbar von den French Open ausgespielt wird, ist offen. Überhaupt ist bisher nicht offiziell bestätigt, dass ein solches Turnier tatsächlich stattfinden wird. Turnierdirektor Dietloff von Arnim ist lediglich „optimistisch“, es „präsentieren zu können“.  Überhaupt ist noch sehr vieles unklar. Manche Meldungen lesen ich auch so, als sei Ion Tiriac nun nicht oder nicht nur Inhaber des World Team Cups, sondern der Inhaber des von Arnim geplanten neuen Düsseldorfer 250er-Turniers, und zwar zusammen mit Rainer Schüttler (aktuell immer noch auf Platz 714 der Weltrangliste), der wiederum am kommenden Dienstag auf einer Pressekonferenz zusammen mit von Arnim Näheres erläutern wird. Eine Stellungnahme der ATP zu der Angelegenheit gibt es noch nicht.

Auf dem offiziellen Terminkalender für 2013 ist der World Team Cup in Düsseldorf weiterhin verzeichnet. Sollte der Cup in seiner bisherigen Form tatsächlich am Ende sein, so richtig schade drum wäre es nicht. Den Titel einer Mannschafts-Weltmeisterschaft verdient er schon seit Jahren nicht mehr.

Keine Kommentare:

Beliebte Posts

Impressum

Ove Jensen, Schleswig zackstennis@web.de