Sonntag, 21. August 2011

Florian Mayers rätselhafter Doppelpack

Nach einem langen Tag ein relativ kurzer Blogeintrag. Zum heutigen Thema weiß ich ohnehin keine ausführlichen Antworten. Ich wundere mich nur.

Ich wundere mich über Florian Mayer, der plötzlich Doppelspezialist geworden ist. In zwei Wochen hat er bei zwei Masters-Turnieren mit zwei verschiedenen Partnern jeweils das Doppel-Halbfinale erreicht. Mit Tomas Berdych (Tschechien) schlug er in Montreal zuerst Rafael Nadal und dessen Landsmann Marc Lopez, dann die ehemaligen Olympiasieger Mahesh Bhupathi und Leander Paes aus Indien und schließlich Andy Murray und dessen Bruder Jamie.

In dieser Woche in Cincinnati machte Flo an der Seite von Juan Sebastian Cabal (Kolumbien) weiter und bezwang unter anderem die Vorjahres-Wimbledonsieger Jürgen Melzer und Philipp Petzschner. In der Doppel-Weltrangliste klettert er damit innerhalb von 14 Tagen von Platz 136 auf voraussichtlich Platz 63.

Damit reicht er freilich lange noch nicht an seinen derzeit 24. Platz aus der Einzel-Rangliste heran. Apropos Einzel: In dieser Disziplin hat sich Flo in Montreal und Cincinnati so schwach präsentiert, wie seit Äonen nicht mehr, was seine Doppel-Erfolgsserie um so erstaunlicher macht. Er ging in der ersten Runde zwei Mal regelrecht unter. 3:6, 2:6 gegen Richard Gasquet (Frankreich) und 1:6, 3:6 gegen Ivo Karlovic (Kroatien). Für Chefaufschläger Karlovic, der zum Siegen normalerweise den Tie-Break braucht, war das der deutlichste Erfolg im Hauptfeld eines ATP-Turniers seit zweieinhalb Jahren.

Florian Mayers Doppel-Doppelpack finde ich auch deshalb so verwunderlich, weil er überhaupt keine doppeltypische Spielweise hat. Im Doppel zählen meistens Wumm und Reaktionsschnelligkeit – nicht die Mayer-typischen von langer Hand vorbereiteten Stopp-Bälle. Bisher waren Flos Doppel-Resultate denn auch eher bescheiden. Vor sechs Jahren stand er mal mit Alexander Waske im Endspiel von München – aber das reicht nicht annähernd an ein Masters-Halbfinale heran.

Ich würde ja gern mal was sehen von Florian Mayer als Doppelspieler im August 2011. Auf tennistv.com gibt es leider praktisch nur Einzel. Das einzige, was ich auf Youtube von einem Mayer/Cabal-Match in Cincinnati gefunden habe, war die Seitenwahl. Bei diesem Vorgang war Flo eindeutig der am wenigsten aktive Spieler auf dem Platz.

Dann gibt es noch dieses verwaschene Video mit viel Berdych und wenig Mayer aus Montreal. Aber auch daraus werde ich nicht wirklich schlau.

Edit: Hier noch ein Youtube-Clip mit ein paar Ballwechseln von Mayer und Cabal. (Dank an em_ampm via Twitter.)

Hier die Doppel-Ergebnisse aus Montreal (PDF)

Und aus Cincinnati (auch PDF)

1 Kommentar:

jmg hat gesagt…

Petzschner war selbstverständlich noch krank. Aber ansonsten schon überraschend, trotz seiner guten Doppelpartner, denn Mayer sucks.

Beliebte Posts

Impressum

Ove Jensen, Schleswig zackstennis@web.de