Sonntag, 10. April 2011

Plötzlich ganz viel Tennis im Fernsehen

Morgen Vormittag geht es los mit Florian Mayer gegen Michail Juschni in der ersten Runde von Monte Carlo. Von 10.30 Uhr bis 18 Uhr läuft fast ununterbrochen Tennis im Fernsehen. Nach vielen, vielen Jahren Sendepause hat tatsächlich ein deutscher Fernsehsender die Übertragungsrechte für ATP-Tour erworben, also jedenfalls für die großen Turniere (Masters und 500er).

Der Deal wurde erst vor wenigen Tagen bekanntgegeben, und jetzt legt Sport1+ auch schon sofort los. Mal sehen, ob jemand zuguckt. Frei empfangbar sind die Matches aus Monaco nämlich nicht. Auf dem Hauptkanal von Sport1 kommt morgen tagsüber wie gewohnt irgendein Teleshopping-Müll. Tennis gibt es nur im Bezahlkanal Sport1+, mit dessen Inhalt ich mich bislang nie befasst habe. Ich habe kurz darüber nachgedacht, ob es sich für mich nun lohnt zu bezahlen. Dazu musste ich mich erst einmal schlau machen, was man eigentlich tun muss, wenn man Sport1+ empfangen will. Jetzt weiß ich, dass es den Sender nur im Premiumpaket mit anderen Programmen von „Gute-Laune TV“ bis „Wetter-Fernsehen“ gibt. Der Preis dafür scheint mir gar nicht so ganz schlimm, wenn man denn einen Kabelanschluss hat. Dann zahlt man – je nach Anbieter – um die zehn Euro mehr als für das normale Programm. Wenn man kein Kabel hat, scheint man Sport1+ hingegen gar nicht gucken zu können, auch nicht über Satellit.

Aber lohnt es sich denn nun? Das Angebot jedenfalls scheint tatsächlich üppig zu sein. In der kommenden Woche aus Monte Carlo überträgt Sport1+ täglich pralle sieben bis acht Stunden. In der Woche drauf vom etwas weniger stark besetzten 500er-Turnier in Barcelona wird ab Donnerstag, also ab der dritten Runde, übertragen.

Noch eine Woche später, also ab dem 24. April, kommt das 250er-Turnier von München, das nicht zum neu erworbenen Rechtepaket gehört und das Sport1 (bzw. ehemals DSF) schon früher übertragen hat und das auch in Zukunft im frei empfangbaren Fernsehen tun wird.

Das Angebot von Sport1+ scheint also tatsächlich prall zu sein. Trotzdem werde ich mir die zehn Euro wohl sparen. Ich habe mich nämlich längst an die Alternative gewöhnt, zu der ich anfangs aus der puren Not heraus gegriffen habe: Den Livestream im Internet auf www.tennistv.com. Diese Webseite hat sich in den letzten zwei Jahren zu einer sehr manierlichen Plattform entwickelt. Anfangs liefen da ausschließlich die Masters-Turniere, mittlerweile kommen aber auch die 500er und sogar zahlreiche 250er-Turniere. Die Bildqualität ist, wie man es aus dem Internet kennt, nicht immer perfekt. Dafür kann man sich außer den Live-Matches auch jederzeit ansehen, was man verpasst hat. (Während ich das hier schreibe, habe ich gerade das Miami-Finale von Novak Djokovic und Rafael Nadal angeklickt.)

Außerdem laufen auf tennistv.com auch die WTA-Damen-Turniere, die ja in dem Sport1-ATP-Paket nicht drin sind. Hier gilt allerdings eine gewaltige Einschränkung: Die meisten WTA-Turniere sind für Europa gesperrt, weil sie – frei empfangbar – auf Eurosport übertragen werden.

Preislich bewegt sich das Angebot etwas unterhalb von dem, was man für Sport1+ plus Gute-Laune-TV, Wetter-Fernsehen und den ganzen Rest bezahlt. Dafür hat man dann außer Tennis nichts extra, aber Tennis hat man umfangreicher als auf Sport1+ (allerdings mit englischsprachigen Kommentatoren, aber das muss ja kein Schaden sein). Was den genauen Preis angeht, stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch. Laut meiner aktuellen Abrechnung habe ich für dieses Jahr 84,95 Dollar bezahlt, was 62,09 Euro entspricht, gezahlt. Auf der Webseite ist hingegen die Rede von 14,99 Euro im Monat und 89,95 Euro im Jahr – was mir dann doch recht teuer vorkommt für den Spaß.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es gibt einen italienischen Sender
Supetennis der via Hotbird Satellit
frei empfangbar viele Turniere inkl. Davis Cup überträgt

Gruss

Dunsfried

loreley hat gesagt…

Wenn man eh Kabel hat, halten sich die Kosten in Grenzen. Etwa 3 Euro im Monat.

Anscheinend gibt es eine Möglichkeit den Sender via Satellit zu empfangen. Wurde zumindest im Tennisthread bei Digitalfernsehen.de gesagt.

Ich hoffe allerdings auch, dass uns die Streams von TennisTV.com erhalten bleiben.

Ich bin von den englischsprachigen Kommentatoren auch nicht unbedingt begeistert. Sie jazzen wie die Deutschen jedes lahme Match bzw. Finale hoch. Aber wie sagt meine Oma immer: Jeder Kroamer lobt sei War. (Jeder Krämer lobt seine Ware.) Darüber sollte ich auch mal einen Artikel schreiben.

SJ hat gesagt…

Diverse Buchmacher bieten Streams an. Kostet meistens nix, ausser man muss vlt. 5€ aufm Konto haben..

loreley hat gesagt…

Ich muss mich korrigieren, es kostet doch etwas mehr. Wohl 12 Euro. Es sind aber jede Menge Spielfilmprogramme mit dabei, die Klassiker zeigen und ein History-Channel. Man bekommt übrigens jedes Mal eine andere Auskunft am Telefon.

Die Streams sind schon wichtig. Aber es geht nichts über eine anständige Fernsehübertragung. Man kriegt da viel mehr mit. Von der Bildqualität ganz zu schweigen.

Jürgen hat gesagt…

Nun unterm Strich sind die Kosten noch im normalen Bereich. Schön hierebi sind die direkten Informationen und persönliche Erlebnisse

Beliebte Posts

Impressum

Ove Jensen, Schleswig zackstennis@web.de