Sonntag, 7. Dezember 2008

Schlechtes Essen in Kolding und Taschkent: Die Webseiten der deutschen Tennisprofis

Heute serviere ich ein typisches zeitloses Saisonpausenthema: Die Internetseiten der deutschen Tennisprofis im Überblick und in der Kurzkritik. Ich beschränke mich auf die Spieler aus den Top 100. Mit einer Ausnahme: Alexander Waske. Der war der erste Profi in Deutschland, der selbst viel Energie in seinen Online-Auftritt steckte. Er hat schon von seinen Turnieren gebloggt, als noch kaum jemand auswendig wusste, was ein Blog ist. Deshalb finde ich, dass er in dieser Liste nicht fehlen darf.

Alexander Waske
www.alexanderwaske.de
Alexander Waskes Seite ist absolut okay. Aber sie ist mittlerweile eine von vielen. Das war mal anders. Vor ein paar Jahren war Waske der einzige deutsche Tennisprofi, der regelmäßig direkt von den Turnieren, die er gerade spielte, online berichtete. Und wie! Waske ist jemand, der selten ein Blatt vor den Mund nimmt. Ein Beispiel aus dem Mai 2005: "Ich habe eben gegen das wohl größte A....... im Herrentennis, mit Namen Daniel Köllerer, mit 6-3 0-6 7-5 gewonnen." Oder vor zwei Jahren über das Challenger in Kolding (Dänemark): "Man muss dieses Turnier aber auch mal loben! Auf der Anlage gibt es keine warme Mahlzeit außer Burger und Fritten, und aufgrund des hohen Zuschauerandrangs (3-7 Personen am Tag) kann man nur mutmaßen welche Bedeutung Tennis hier hat. Kann ich jedem empfehlen hier..." In letzter Zeit sind Waskes Einträge etwas diplomatischer geworden.

Sprachen: Deutsch, Englisch
persönliches Blog: Ja, regelmäßig und gehaltvoll
Gästebuch: Ja, mehrere Einträge pro Woche
Turnierplan: Nur aus Blogeinträgen entnehmbar


Philipp Kohlschreiber
www.philippkohlschreiber.de
Achtung: Wer kein DSL hat, sollte hier lieber nicht draufklicken. Die Seite versendet Unmengen an Datenmüll. Schlimmer sind eigentlich nur noch die Webseiten von Kinofilmen. Auf denen ist es noch schwerer, zwischen all dem Lärm und Bildchen handfeste Informationen zu finden. Auf Kohlschreibers Seite gibt es die Menüpunkte "updates", "profile", "sponsors", "gallery" und "team". Wenn man auf "updates" klickt, sagt eine sportlich-dynamische Werbesprecherstimme "updates". Überhaupt wirft diese Werbesprecherstimme ständig ohne Sinn und Verstand mit irgendwelchen englischen Wörten um sich. Der Besuch auf dieser Seite lohnt sich nur wegen Kohlschreibers persönlichem Weblog. Die Einträge sind zwar meistens knapp gehalten, aber inzwischen stets akutell. Das Weblog kann man auch direkt aufrufen, dann spart man sich den ganzen Datenmüll: philippkohlschreiber.blogspot.com

Sprache: Deutsch (plus englische Begriffe aus dem Lautsprecher)
persönliches Blog: Ja, knapp, aber aktuell
Gästebuch: Ja, mehrere Einträge pro Woche
Turnierplan: Nein


Rainer Schüttler
www.rainer-schuettler.de
Naja, sie ist im Großen und Ganzen schon irgendwie okay, diese Seite. Wichtige Neuigkeiten über Schüttler erfährt man meistens schon... Hinter der Seite steckt eine Agentur, die ihre Finger an ziemlich vielen Ecken im deutschen Tennis hat. Die aktuellen Nachrichten sind im Presseagenturendeutsch verfasst: "Paris. Der Korbacher Rainer Schüttler unterlag beim ATP Masters Series-Turnier in Paris gegen den Kroaten Mario Ancic zum Auftakt..." Das ist nicht gerade das, was man auf einer persönlichen Internetseite erwartet.

Sprache: Deutsch
persönliches Blog: Letztes Mal nach Wimbledon
Gästebuch: Deaktiviert
Turnierplan: Nein


Nicolas Kiefer
www.nicolaskiefer.de
Dies ist der professionellste unter den Internet-Auftritten der deutschen Profis. Kiefers letztes Spielergebnis und seine Weltranglistenposition sind immer aktuell. Die News-Seite auch. Es gibt - wenn nicht gerade Saisonpause ist - jeden Monat ein Gewinnspiel (Preise: Schläger, Mützen usw.), und Kiwis Werbepartner werden auch nicht vergessen. Die Professionalität geht natürlich manchmal zu Lasten der Authentizität. Auf der News-Seite berichtet Kiwi zwar oft in der Ich-Form, die Einträge lesen sich aber meistens nicht so, als hätte Kiefer sie wirklich nach dem Match im Hotelzimmer in seinen Laptop getippt. Es ist eher Journalistensprech - aber wenigstens guter, und darin unterscheiden sich die Einträge deutlich von denen auf Schüttlers Seite.

Sprache: Deutsch
persönliches Blog: Gelegentlich auf der News-Seite
Gästebuch: Ja, mehrere Einträge pro Woche
Tunierplan: Ja


Philipp Petzschner
hat keine Internetseite


Mischa Zverev
www.fanclub-mischa-zverev.de
Die Adresse verrät es schon: Dies ist nicht Zverevs Internetseite, sondern die eines Fanclubs. Zverev selbst hat bisher keinen eigenen Internet-Auftritt. Auf der Fanclub-Seite, die erst seit ein paar Wochen online ist, hat Mischa aber ein persönliches Tagebuch. Die Einträge sind aktuell und authentisch. Es im im Stil etwas uneinheitlich: Mal schreibt Mischa selbst, mal schreibt jemand über ihn und mal ist es nicht eindeutig zu erkennen.

Sprache: Deutsch
persönliches Blog: Ja, regelmäßig
Gästebuch: Ja, mehrere Einträge pro Woche
Turnierplan: Nein


Tommy Haas
www.tommy-haas.net
Die Seite sieht zwar edel aus, aber viel steht nicht drauf. Zur Kommunikation mit den Fans dient sie nur beschränkt. Es gibt kein Gästebuch, und Iim Impressum steht: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Autogrammwünsche über die Homepage bearbeiten können. Bitte sehen Sie daher von E-Mail-Anfragen ab. Immerhin ist die Seite seit diesem Herbst aufgehübscht, und Haas verspricht, sich hier künftig mehr als früher zu Wort zu melden. Für jemanden wie Haas, der weltweit eine gewisse Bekanntheit genießt, finde ich die Seite ausgesprochen dürftig.

Sprachen: Deutsch, Englisch
persönliches Blog: Unregemäßig
Gästebuch: Nein
Turnierplan: Ja, aber meistens falsch


Denis Gremelmayr
www.denis-gremelmayr.de
Vielleicht hätte Denis mehr Einträge im Gästebuch, wenn man sich nicht extra registrieren müsste, um es lesen zu können? Ist zwar kein großer Aufwand, aber es hemmt die Spontaneität des Gelegenheitsgastes. Ansonsten gefällt mir die Seite sehr gut. Während der Turniere schreibt Denis mehrmals pro Woche ein paar Zeilen in sein Blog. Wenn er mal ein Turnier absagt, ist dort zuverlässig zu lesen, wieso. Und genauso wie Alex Waske, schreibt er eine Warnung, wenn auf einem Challenger das Essen besonders schlecht ist, zum Beispiel neulich in Taschkent.

Sprache: Deutsch
persönliches Blog: Ja, knapp, authentisch, regelmäßig
Gästebuch: Ja, sporadische Einträge, nur nach Registrierung einsehbar
Turnierplan: Ja

***

Das waren die deutschen aus den Top 100 zuzüglich Alex Waske. Es gibt noch ein paar andere Spieler, deren Seiten sich zu besuchen lohnen:

Andreas Beck: www.andi-beck.com
Björn Phau: www.bjoernphau.de
Benjamin Becker: www.benjamin-becker.com
Michael Berrer: www.michael-berrer.de
Daniel Brands: www.daniel-brands.de

Florian Mayers Seite (www.flo-mayer.de) ist seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert worden. Vielleicht tut sich da ja nach seinem Comeback in dieser Woche bei den Deutschen Meisterschaften was? Und es sollte mal jemand Christopher Kas daran erinnern, dass seine Seite vom August 2004 immer noch online ist (www.chriskas.com).

Kommentare:

Francoise hat gesagt…

Das fand ich interessant, da ich das deutsche Tennis nicht so genau verfolge, danke.
Was ist eigentlich mit Meffert's Seite geschehen? Ich fand sie gut, er hat meistens direkt nach jedem Match ein paar Zeilen geschrieben. Wird er wenigstens weiter für tennis magazin bloggen? Es gab bisher nur 2 Einträge, oder?

Generell finde ich die deutschen Spieler in der Hinsicht sehr bemerkenswert. Wenn ich sie mit den Franzosen vergleiche, hat kaum einer von denen eine aktualisierte/persönliche Website (oder eine Website überhaupt). Tsonga beantwortete manchmal Fragen auf seiner Seite, seit März aber nicht mehr. Chardy ist noch die Ausnahme, er schreibt regelmäßig in seinem Forum. Gicquel hat zwar keine Website, ist aber in Kontakt mit Fans, früher auf Tennis-Foren, jetzt auf Facebook.
Das ist aber auch alles, glaube ich.

jmg hat gesagt…

Wenn man solche kleinen Infos über das schlechte Essen etc. mag, ist auch die Seite www.satsche.de (Satschko) sehr interessant. Gerade auch, weil er an allen möglichen Orten der Welt kleine Futures gespielt hat in den letzten Jahren.

Dominik Meffert's Seite ist/war mit der von Waske vergleichbar. Ich hoffe, sie ist bald wieder online.

Als top 100 Spieler im Doppel könnte man noch www.frankymoser.de erwähnen. Moser's hp war über die letzten Jahre wohl die zuverlässigste. So gut wie immer gab es noch am selben Tag nach jedem Match eine kurze Info.

Ich finde, dass die Kellermann websites unerträglich sind, die von Schüttler ist da nur eines von mehreren Beispielen. Vor allem schreibt Kellermann auch immer news über die deutschen Spieler im Allgemeinen, obwohl es doch eigentlich eine homepage von Schüttler sein sollte. Oder will jemand auf Schüttler's homepage lesen, dass Phau und Berrer irgendwo in die zweite Runde gekommen sind?

Anonym hat gesagt…

Handwerklich ist jede der Seiten ein Armutszeugnis. Wirklich unfassbar grausam ist die HP von Kohlschreiber. Da fragt man sich, was in den Köpfen der Leute vor sich geht, die so einen Mist zusammen schustern. Diese Stimme! Ach du liebe Scheiße. Und die Melodie im Hintergrund wird auch in Guantanamo benutzt.

zack hat gesagt…

Die Satschko-Seite kannte ich tatsächlich noch nicht, danke für den Tipp!

Und was das Handwerkliche angeht, sind sicher einige Armutszeugnisse dabei. Aber andere bringen auch mit wenig Aufwand sehr brauchbare Ergebnisse. Wenn man als Tennisprofi nicht gerade zu den Superstars gehört, hab man ja auch nicht soo viele Euros für eine professionelle Darstellung im Netz übrig. Ich find's schon beachtlich, was manche Spieler da auf die Beine stellen.

loreley hat gesagt…

Seltsam. Ich habe einen anderen Eindruck von Kiefers Seite. Es hört sich schon nach ihm an. Ähnlich drückt er sich auch in Interviews aus.

Gerade wenn mal mehr los ist bei ihm oder wenn er unglücklich verloren hat, kommt erst mit Abstand eine Meldung, oft nicht in Ich-Form, die nur dann auftaucht, wenn er relaxt scheint oder eine Niederlage verarbeitet hat.

Aber selbst wenn er jemanden hat, der das ganz übernimmt, ist es sehr gut gemacht, einschliesslich Tippfehlern.

Kiwis Seite ist die einzige Spielerseite, die ich überhaupt regelmässig lese.

Beliebte Posts

Impressum

Ove Jensen, Schleswig zackstennis@web.de